Ein besonderes Tanzfest im MAFZ

Anlässlich des Welt-Alzheimertages laden das Gemeinschaftswerk und Landrat Roger Lewandowski zu einem Tanzfest in den MAFZ-Erlebnispark ein. Alle, die Lust haben, können kommen.

Paaren im Glien – „Darf ich bitten…“ heißt am letzten Juli-Wochenende im MAFZ-Erlebnispark. Zu einem Tanzfest laden am Sonntag, dem 28. Juli, das Gemeinschaftswerk Havelland und Havellands Landrat Roger Lewandowski(CDU) als Schirmherr der Veranstaltung ein. Aus Anlass des diesjährigen Welt-Alzheimertages kann im MAFZ-Erlebnispark in Paaren im Glien seicht geschunkelt und schwungvoll getanzt werden.

 

Balsam für die Seele

Und das hat auch seinen speziellen Grund: Tanzen ist nicht nur gut für die Seele, sondern lindert nachweislich die Symptome bei Parkinson oder Demenz. Es ist Balsam für die Seele, Ablenkung und Lebensfreude zugleich.

Jeder, der Lust hat, kann beim Tanzfest mitmachen. Das Programm ist vielfältig und es wird Musik quer durch die Jahrzehnte gespielt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 

Blasorchester beginnt

Los geht es am Morgen um 9.30 Uhr mit einem stärkenden Frühschoppen. Das Blasorchester Ketzin sorgt dabei für die musikalische Einstimmung.

Nach einer Eröffnungsansprache um 10.30 Uhr wird dann um 11 Uhr die erste Tanzrunde zu den Klängen der „Sugar Beats“ eingeleitet. Es folgen Auftritte des „Delphi Orchesters“ ab 12.15 Uhr, der „Sixty Beats“ ab 13.30 Uhr, der Jazz-Big-Band „Crocodile-Princess“ ab 14.45 Uhr, der Line-Dance- und Begleitband „Little Rainbow“ ab 16 Uhr sowie der Gruppe „Schnaftl Ufftschik“ ab 17.15 Uhr.

 

Schlager zum Abschluss

Abschließend tritt ab 18.30 Uhr das Duo „Ines & Tom“ auf die Bühne und beendet den Tanzsonntag mit Schlagermusik.

 

Text: MAZ Havelland

Bilde: Zentralredaktion Gemeinschaftswerk

 

Quelle: MAZ Online vom 12.07.2019

 

Abwechslungsreiche Informationen rund um die Themen Älter werden mit Unterstützungs- und Pflegebedarf und natürlich auch einen Einblick in den Alltag der Gemeinschaftswerke gibt es bei uns auf Facebook… Schauen Sie mal vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare