Wer sich bewegt- bringt etwas in Bewegung

Junge und erfahrene Hände, lachende und gespannte Gesichter brachte das Schwungtuch gemeinsam in Bewegung.

 

Nauen 

Im Rahmen der Welt- Alzheimer- Woche in Kooperation von dem Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH mit  Christin Kawan und der Regenbogenschule mit der Schulsozialarbeiterin Ingrid Ortmann

Seit mehr als 10 Jahren wirkt die Regenbogenschule generationsübergreifend mit ihren Schüler/-innen aktiv an der Welt- Alzheimer- Woche mit. Aber nicht nur zu dieser Zeit, sondern das gesamte Jahr hindurch spielt das Thema Alter mit und ohne Demenz eine Rolle.

Gemeinsame Projekte wie „Kochen und Backen zwischen Jung und Alt“  oder gemütliche Erzählstunden in der Weihnachtszeit erfreuen sich großer Beliebtheit. Letztere fanden und finden vorwiegend in den ambulant, betreuten Wohngemeinschaften oder in der Tagespflege „Treffpunkt am Wasserturm“ der Gemeinschaftswerke statt.

Um Schüler/-innen das Thema Demenz näher zu bringen, wurde der Film „Honig im Kopf“ gezeigt. Ein toller Film mit Didi Hallervorden, der viele Fragen aufwarf, über die wir uns im Anschluss austauschten.

Den richtigen Schwung brachten die jungen und erfahrenen Hände im gemeinsamen Halten und Bewegen des großen Tuches.  Durch das entstandene  Vertrauen blieb der Ball im Spiel. Die Luft im Raum füllte sich mit Wertschätzung und  Respekt, bestehende Berührungsängste verschwanden und eine wundervolle Gruppendynamik entstand.

In der Zukunft sind weitere tolle Projekte in den Startlöchern.

Zur kalten Herbstzeit ist eine wohltuende Wellnesswoche geplant, die In der Woche vom 14.11.- 17.11.2017 in den Räumlichkeiten der Tagespflege „Treffpunkt am Wasserturm“ in 14641 Nauen stattfinden wird.

Schreibe einen Kommentar